Um dieses Video sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Flash Player, den Sie hier kostenlos erhalten können.

Zurück zur vorangegangenen Seite 1 I 2  I 3 I 4 I 5 I 6 I 7 I 8 Weiter zur folgenden Seite

Übung Gähnen

So wirkt’s: Gähnen ist eine sehr einfache, aber wirksame Übung zur Befeuchtung und Reinigung der Augen. Es entspannt den Körper – besonders die Gesichtsmuskulatur – und steigert zudem die Sauerstoffzufuhr.

So geht’s:

  • Am einfachsten ist es, wenn Sie automatisch gähnen müssen oder, wenn Sie durch eine andere Person zum Gähnen animiert werden; denn Gähnen ist ansteckend!
  • Ist dies nicht der Fall, dann versuchen Sie künstlich zu gähnen, indem Sie den Mund aufreißen und nur so tun. Nach drei bis vier Mal, stellt sich meistens ein natürliches Gähnen ein
  • Gähnen Sie mit weit geöffnetem Mund, kneifen Sie die Augen dabei zu und strecken Sie sich ausgiebig, indem Sie auch die Arme nach oben recken.
  • Beim natürlichen Gähnen füllen sich die Augen reflexartig mit Tränen.

So lange:

  • Wiederholen Sie die Übung solange, bis Sie spüren, dass Ihre Augen feucht werden.
  • Gähnen Sie am besten mehrmals täglich bewusst.

Zurück zur vorangegangenen Seite 1 I 2  I 3 I 4 I 5 I 6 I 7 I 8 Weiter zur folgenden Seite

Seitenspalte

     
     
 
close
close
close
close
Ihre Lesezeichen