Um dieses Video sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Flash Player, den Sie hier kostenlos erhalten können.

Zurück zur vorangegangenen Seite 1 I 2 I 3 I 4 I 5 I 6 I 7  I 8 Weiter zur folgenden Seite

Übung Parallel stellen

So wirkt’s: Auch diese Übung soll die starke Konzentration auf das nahe Sehfeld und die angespannte Ausrichtung der Augen nach innen lösen. Bei Fernblicken können sich die Augen dadurch häufig nicht mehr exakt parallel stellen, sondern bleiben durch die Anspannung etwas nach innen gestellt.

So geht’s:

  • Halten Sie während der Übung den Kopf möglichst ruhig.
  • Winkeln Sie Ihre Arme vor dem Oberkörper an, so dass Ober- und Unterarme ungefähr einen rechten Winkel bilden und nah am Körper anliegen.
  • Die Handflächen zeigen zueinander und die Finger liegen locker aneinander.
  • Schließen Sie jetzt Ihre Augen und folgen Sie mit den Augen den Bewegungen Ihrer Hände.
  • Bewegen Sie Ihre Handflächen jetzt langsam nach innen und verweilen Sie einen kurzen Moment in dieser Position.
  • Bringen Sie die Hände anschließend wieder in die Parallelstellung und verweilen Sie auch dort einen Moment.
  • Winkeln Sie die Handflächen jetzt leicht nach außen ab und folgen Sie mit den Augen so weit nach außen, wie das nach Ihrem Gefühl möglich ist.
  • Verweilen Sie auch hier einen Moment. Bringen Sie die Handflächen danach wieder in die Parallele.
  • Die geschlossenen Augen folgen während der gesamten Übung Ihren Handbewegungen.
  • Sie können sich dabei zusätzlich vorstellen, einen Expander zwischen den Augen auseinanderzuziehen und anschließend wieder zusammenzuschieben.

So lange:

  • Wiederholen Sie diese Übung circa fünfmal.
  • Führen Sie sie mehrmals täglich aus.

Zurück zur vorangegangenen Seite 1 I 2 I 3 I 4 I 5 I 6 I 7  I 8 Weiter zur folgenden Seite

Seitenspalte

     
     
 
close
close
close
close
Ihre Lesezeichen