#

Augenblick mal!

Augenbrennen kennt wohl jeder, der viel Zeit vor dem Bildschirm verbringt. Mit den richtigen Tricks gönnen Sie Ihren Augen mehr Ruhe. 

In den ersten Lebensjahren haben die wenigsten Menschen Sehschwächen. Die Augen folgen natürlichen Bewegungen, blicken in die Ferne, schweifen im Raum umher oder fokussieren ein Objekt in der Nähe. Mit der Schulzeit beginnt die Phase der unnatürlichen Augenbelastung. Das Sinnesorgan muss jetzt überwiegend Objekte im Nahbereich fokussieren: beim Lesen, beim Schreiben und später vor allem bei der Arbeit am Computerbildschirm. "Die einseitige Belastung verursacht direkte Augenbeschwerden oder indirekte Probleme wie Müdigkeit, Kopfschmerzen, Konzentrationsmangel oder Nackenschmerzen", schildert Ulrike Jung ihre Erfahrung als Augentrainerin.

Erholungsprogramm für die Augen

Welche Stressfaktoren Ihre Sehkraft täglich beeinflussen, wie ein gesunder Bildschirmarbeitsplatz ausschaut und welche Sofortmaßnahmen Augenschmerzen lindern, erfahren Sie auf den nächsten Seiten. Gönnen Sie sich regelmäßig einige Minuten Auszeit für Ihre Augen. Augentrainerin Ulrike Jung hat einfache Übungen zusammengestellt, mit denen Sie sich während der starren Schreibtischarbeit erholen können. Folgen Sie einfach den einzelnen Übungen und suchen Sie sich Ihre Favoriten aus. Besser noch: Installieren Sie sich unseren Augenschoner auf Ihrem PC - für den wichtigen Augenblick zwischendurch!

Seitenspalte

     
     
 
close
close
close
close
Ihre Lesezeichen